HEilpraxis

Anne Bezold

ÜBER MICH


Anne Bezold

Aufgewachsen in Hollfeld, Abitur in Bayreuth am GMG (Graf-Münster-Gymnasium), sehr spracheninteressiert.
Um mehr Lebensreife zu gewinnen, ein Jahr Au-pair-Mädchen in Nordfrankreich bei einer sehr sympathischen Familie; die "maman" war alternative Krankengymnastin, "kinésithérapeute" wie man in Frankreich sagt. Erster Kontakt mit heilender Körperarbeit.
Danach, immer noch sehr schüchtern, Beginn Sprachenstudium Französisch und Russisch - eine Sprache, die man schon vor dem Studium ein bisschen hätte können sollen...
Umschulung zur "Krankengymnastin" (heute heißt das Physiotherapeutin) in Marburg an der Lahn an einer privaten Schule.
Anschließend 10 Jahre Berufstätigkeit in einer neurologischen Rehaklinik in Hessen, geprägt von den non-verbalen Konzepten nach Bobath und Affolter - Berührung leitet, ohne viele Worte spüren, motivieren; zahlreiche Fortbildungen im neurologischen Bereich.

Private Weiterbildung und Selbsterfahrung in Qi Gong, Tai Chi, Feldenkrais, Shiatsu.
Beginn einer mehrjährigen Ausbildung in CranioSacraler Therapie über das Upledger-Institut.
Reiki Ausbildung, Grad I und II. Diverse Kurse beim Herzmeister Burkhardt Kiegeland bei Salzburg (der leider viel zu früh verstorben ist) "Herzöffnung" und "Ankommen im Sein", Kurse in Musikmeditation beim späteren Lebensgefährten Wolfgang Zeitler.

Umzug nach Bayreuth, angestellt als Krankengymnastin, nebenbei selbständig in eigener Praxis mit CranioSacraler Therapie, vor allem mit Kindern und Säuglingen.
Einführungskurs und über mehrere Jahre Training in Gewaltfreier Kommunikation nach Rosenberg ("Giraffengruppe"). Quasi zur eigenen "Nachreifung" machte ich eine Ausbildung zur Montessori-Heilpädagogin.

Sehr interessiert an Seelenbildern, wurde ich im Urlaub im Allgäu (!) angezogen von einer Kursausschreibung des Nürnberger Logotherapeuten Ulrich Oechsle, mit "werteorientierter Imagination" nach V. Frankl. Mehrere Kurse und Einzelsitzungen in aktiver Imagination / Logotherapie, mit sehr erfüllenden Inhalten.

Weiterbildungen und Selbsterfahrung ohne Ende - aber wenn das Leben hinterherhinkt??
Im Zuge der Fortbildungen in CranioSacraler Therapie, speziell im Kurs Somato-emotionale Entspannung, stieß ich an meine persönlichen Grenzen.
Ich entdeckte die Synergetik-Methode der Innenwelttherapie von Bernd Joschko (heute heißt sie auch Psychobionik) und begann eine umfangreiche Ausbildung am Synergetik-Institut in Bischoffen, über mehrere Jahre.

Parallel hatte ich das Glück, mit dem Schamanen Malcolm Groome Kurse machen zu können, u.a. auch die Continuum-Methode als spirituelle Körperarbeit kennenzulernen. Malcolm lebt in den USA und Südamerika, er kam nur für einige Jahre nach Deutschland.
Bei Andreas Krüger in Berlin systemische Therapie "Ikonen der Seele".

So reifte nach und nach meine Arbeit mit den inneren Seelenbildern, ihren gespeicherten Gefühlen, vor allem durch die Heilungsarbeit an mir selbst. Durch Kurse mit der tibetischen Lama Tsültrim Allione erfuhr ich viel Auflösungsarbeit ("Den Dämonen Nahrung geben").
Ein großer und befreiender Einfluss kam durch Safi Nidiaye mit ihrer körperzentrierten Herzarbeit und ihren wunderbaren Herzens-Schlüsseln. Und Bradley Nelsons EmotionsCode ist ein weiteres sehr hilfreiches Werkzeug auf meinem persönlichen Weg geworden.

Um all diese Selbsterfahrungen zu bündeln und meinen "Werkzeugkoffer" zu ordnen, machte ich die Ausbildung zum psychologischen Lebensberater bei der hochkompetenten und wundervoll inspirierenden Rosina Heumann (Gaiatra) in Kulmbach. Hier erlernte ich weitere praktische Methoden: katathymes Bilderleben nach C.G. Jung, Traumatherapie, E.M.I., Reinkarnationstherapie (führen in past-life Bewusstsein), Atemtechniken, Reichianische Körperarbeit, Gesprächsführung nach Carl Rogers.

Durch eine österreichische Freundin erhielt ich eine intensive Einführung in Benita Cantienis Beckenboden- und Haltungsschulung (Cantienica) und befasste mich dem Konzept von "Embodiment" - wie unsere Haltung unsere Seelenstimmung beeinflusst.

Schließlich lernte ich nochmal "ganz von vorne" für die Heilpraktikerprüfung, die ich 2013 erfolgreich bestand. Bei Hanne Marquardt machte ich in Burgberg im Schwarzwald die umfassende Ausbildung zur Fussreflexzonentherapeutin.

Desweiteren Ausbildung in Meridiantherapie, Soul-Body-Fusion nach Jonette Crowley, Jahrestraining Kommunikation und Energiearbeit (Skydancing), regelmäßiger Zirkel "Intuitionstraining", laufender kollegialer Austausch und Inspiration mit Kolleginnen, Kinesiologie bei Angela David in Untersteinach, regelmäßige Teilnahme am Familienstellen, initiatische Musikmeditation, Persönlichkeits- und Stimmtraining mit Marco Borella in Bayreuth... Meine neueste Entdeckung: das von innen geführte Zeichnen nach Graf Dürckheim (initiatische Therapie) bei Claudia Ortner-Buchberger in Bayreuth.

Heute arbeite ich in Teilzeit als Physiotherapeutin, vor allem mit Klienten am Ende des Lebens, und selbständig als Heilpraktikerin für seelisch orientierte Körperarbeit und Innenwelttherapie in eigener Praxis.

Mein Weg des lebenslangen Lernens ist reich gefüllt und wird immer leichter und schöner...